Aktuelles

 

Aktuelle Informationen zu unserem Verein, den Mitgliedern und zum Trainingsbetrieb gibt es hier.

Weitere Informationen unter info@taekwondoverein.de.


Jetzt Mitglied werden

Aktuelle Informationen - bitte beachten!

Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren allen Prüflingen zur bestandenen DAN-Prüfung!

Hier geht´s zum Bericht

02.07.2021

URLAUB/ TRAINING IN DEN SOMMERFERIEN/ TRAININGSZEITEN

Der Verein ist vom  19.07.021 - 08.08.2021  geschlossen!

Während der restlichen Sommerferien bieten wir Dienstags, Mittwochs und Donnerstags Trainingsstunden an. 


Die aktuellen Trainingszeiten findest Du hier!

 Trainingszeiten ab 05.07.2021




WICHTIG!

Voraussetzung für die Teilnahme am Training ist, dass ihr entweder vollständig geimpft, tagesaktuell getestet (Test nicht älter als 24 Stunden inkl. der Trainingszeit) oder genesen seit. Ein Nachweis hierfür ist unmittelbar vor Trainingsantritt zu erbringen! Selbst durchgeführte Test werden nicht anerkannt! Für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren, die im Kindergarten/Hort/Schule oder einer ähnlichen Einrichtung regelmäßig auf das Corona-Virus getestet werden, ist als Nachweis die Vorlage eines von der Einrichtung bescheinigten negativen Tests, der maximal 60 Stunden zurückliegt, ausreichend.

Alle Urlaubsrückkehrer müssen, unbedingt die Corona-Regeln (Quarantäne, PCR Test usw.) beachten!


24.06.2021

CORONATESTS!

Ab sofort sind wir berechtigt Coronatests zum Selbstkostenpreis durchzuführen und für das negative Testergebnis einen offiziell gültigen Nachweis auszustellen.

Details können über  info@taekwondoverein.de erfragt werden. 


 

Hier sind die Gewinner unseres Fotowettbewerbs

"Mein schönstes Winterbild"

Platz 1

Vanessa mit ihrem selbst gebauten Schneemann.

Platz 2

Maxi mit ihrem Pferd beim winterlichen Ausritt.

Platz 3

Sofia in der wunderschönen Winterlandschaft.





Die Gewinner werden bezüglich der Übergabe der Preise von Monika kontaktiert.

Mitgliederbereich/Lernvideos

Mitgliederbereich

Alle Vereinsmitglieder, die Zugang zum Mitgliederbereich beantragen möchten, melden sich bitte unter: info@taekwondoverein.de
Im Mitgiederbereich stellen wir Euch Lernvideos für das Training zu Hause zur Verfügung.

Eine Kurzanleitung zum Login für den Mitgliederbereich gibt es hier:


Hier gehts zum Login

17 Tage - 17 Formen

Unter diesem Motto werden alle 17 Taekwondoformen live auf YouTube erklärt.

Direkt zum YouTube-Kanal

Unsere Mitglieder stellen sich vor

...

...hier stellen wir bald das nächste Mitglied vor...


Oliver

Taekwondo begeistert jung und alt und lässt einen nicht los. Wir haben unter unseren Mitgliedern auch einige Wiedereinsteiger, die bereits von Kindesbeinen an Taekwondo trainiert haben, dann aber oft auf Ihrem Weg ins Berufsleben eine längere Pause eingelegt haben.

Auch Oliver ist einer von ihnen. Er war in seiner Jugend mehrfacher Landesmeister im Poomsae (Formenlauf) und im Wettkampf. Auch den deutschen Meistertitel im Wettkampf hat er erreicht. Oliver ist Inhaber des 3. Dans und wir freuen uns, dass er seine langjährige Erfahrung als Taekwondoin bei uns im Training einbringen wird.

Das Interesse am Taekwondo und an einem Probetraining bei uns im Verein ist aktuell wieder groß. Daher kommt seine Unterstützung genau zum richtigen Zeitpunkt.

Herzlich willkommen zurück lieber Oliver!

...

...hier stellen wir bald das nächste Mitglied vor...

 

Frieda

Ein Verein lebt durch seine Mitglieder und damit sind nicht nur die aktiven gemeint. In vielen Vereinen gibt es Menschen im Hintergrund, die tatkräftig unterstützen. So ist es auch bei uns im Taekwondoverein und des deshalb möchten wir hier unser Ehrenmitglied Frieda vorstellen. Frieda ist mit ihren 91 Jahren mit Sicherheit unser ältestes Mitglied und hat viele Jahre lang ihre Enkel und unsere Mitglieder im aktiven Taekwondosport begleitet. Dazu gehörte unter anderem auch diese auf Wettkämpfen und Turnieren ordentlich anzufeuern und damit zu motivieren. Bei Veranstaltungen und Festen, die unser Verein ausgerichtet hat, durften die Kuchen und Leckereien von Frieda nicht fehlen. 

Aufgrund ihres stolzen Alters hat sie sich in den letzten Jahren aus dem Vereinsgeschehen zurückgezogen. Aber sie ist im Herzen immer noch sehr mit unserem Verein verbunden und wir wünschen ihr, dass sie noch lange gesund bleibt.

Sirin, Miray und Nehir

Unser besonderes "Geschwister-Trio" Miray, Nehir und Sirin ist im Jahr 2019 in den Verein eingetreten.

Miray ist 8 Jahre alt und die jüngste im Bunde. Als Miray mit Taekwondo angefangen hat, war sie erst 7 Jahre alt und hat schon nach 4 Monaten erfolgreich ihre erste Gürtelprüfung abgelegt. Durch die regelmäßige Teilnahme am Training konnte sie sich ständig verbessern und ist nun stolze Trägerin des gelb-grünen Gürtels (5.KUP).

Die 9 jährige Nehir nimmt zusammen mit ihren beiden Geschwistern regelmäßig am Taekwondotraining teil. Ihr Engagement hat sich ausgezahlt und so darf Nehir bereits den grünen Gürtel tragen. Dazu hat Sie die Prüfung zum 6. KUP erfolgreich abgelegt.

Sirin ist mit ihren 10 Jahren die älteste der drei Geschwister. Sie trägt ebenfalls schon den grünen Gürtel und hat somit auch die Prüfung zum 6. KUP bestanden.

Unser “Geschwister-Trio” ist ein gutes Beispiel dafür, dass Sport in der Gemeinschaft viel Spaß mit sich bringt und dass Geschwisterkinder sich gegenseitig motivieren können. 

Wir hoffen, dass die Drei dem Taekwondo-Sport treu bleiben und wir noch viele gemeinsame Trainingsstunden bestreiten werden.


Milana

Viele Kinder und Jugendliche starten bei uns im Verein mit Taekwondo bereits im Kindergartenalter. Auch die fünfjährige Milana ist schon seit über einem Jahr dabei und trainiert bei uns in der “Kindergarten-Stunde”. Dort lernen Kinder ab 4 Jahren spielerisch, aber diszipliniert die koreanische Kampfkunst Taekwondo.

Die Sportart fördert die körperliche Entwicklung, schult die Koordination und das Bewegungsgefühl der Kinder. Es wird ein respektvoller Umgang miteinander erlernt und somit die Persönlichkeitsbildung unterstützt. Nicht zuletzt wird das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt. Ab 7 Jahren wechseln die Kinder dann in die nächste Altersgruppe und können Ihre Kenntnisse weiter vertiefen.

Milana erleben wir im Training immer gut gelaunt und Sie motiviert die anderen Kinder mit ihrer Fröhlichkeit. Daher hoffen wir, dass schon bald wieder ein Training in der Gruppe möglich sein wird.

 

Monika

Ohne sie läuft nichts bei uns im Taekwondoverein! Moni ist als Gründungsmitglied des Vereins seit der ersten Stunde dabei und bringt sich in vielfältiger Weise in das Vereinsleben ein. Sie ist Vorstand für Wirtschaft und Finanzen und zuständig für die Buchhaltung des Vereins. Das heißt alle Bankgeschäfte, die Verwaltung von Spenden- und Sponsorengeldern und das Einziehen der Mitgliedsbeiträge fällt in ihr Ressort. Somit ist Sie auch verantwortlich für die Steuererklärung und diese kann in “normalen” Jahren schon sehr umfangreich werden, wenn unser Verein Einnahmen aus Festen und Turnieren hat.

Und da sind wir auch schon beim nächsten Thema: an vielen Festen in der Umgebung sind wir als Verein präsent und verkaufen Speisen und Getränke. Vom Würstchen bis zum Wechselgeld, Moni ist stets zur Stelle und kümmert sich um alles.

Monika bildet auch die Schnittstelle zur Taekwondo Union Baden-Württemberg, der wir als Verein angehören und die uns unter anderem den Rahmen für das Prüfungswesen vorgibt. Moni kümmert sich um die Jahressichtmarken und sitzt bei jeder Prüfung mit am Tisch.

Wie verwoben Privat- und Vereinsleben bei Monika und eigentlich bei der ganzen Familie Grein sind, kann man recht eindrucksvoll erleben, wenn man bei einem zufälligen Besuch Monis “Büro” am heimischen Esstisch in Augenschein nimmt. Dort türmen sich dann allerlei Ordner mit Belegen und Schriftstücken, die gesichtet und bearbeitet werden müssen und man fragt sich dann, wie Moni das alles organisiert.

Monika behält den Überblick und mag den Umgang mit anderen Menschen. So ist es nicht verwunderlich, dass Sie auch noch ein weiteres Amt im Verein bekleidet, das der Frauenreferentin.

Hierbei ist Sie die Ansprechpartnerin für die Mädchen und Frauen bei uns im Verein. Vor allem auf Turnieren, Wettkämpfen und Reisen. Und davon gab es in unserer Vereinsgeschichte nicht wenige. Monika hat mit dem Taekwondoverein schon viele Länder bereist und die Reisen dorthin inkl. Anreise, Unterbringung und Programm vor Ort organisiert. Korea, Indien, Nigeria und auch viele europäische Länder gehören dazu und so entstanden viele Kontakte rund um den Globus, die Monika bis heute mit Freude pflegt.

So bleibt abschließend nur noch eins zu sagen:

Vielen Dank liebe Moni für Deinen unermüdlichen Einsatz bei uns im Verein!

Anica

Wir haben bei uns im Verein viele Geschwister, die Taekwondo gemeinsam trainieren und oft sind die großen Geschwister Vorbilder für die kleineren. Aber manchmal ist es auch andersherum, so zum Beispiel bei Anica und Bea. Die zwölfjährige Bea haben wir hier bereits vorgestellt. Als sie 2013 mit Taekwondo angefangen hat, wurde Sie immer mal wieder von ihrer Schwester Anica begleitet und schnell sprang der Funke auch auf Sie über und sie trat nur wenige Monate nach ihrer Schwester in den Verein ein.

Anica ist im Training immer sehr motiviert und eine große Hilfe für die anderen Taekwondoin. Geduldig erklärt sie die Poomsae oder unterstützt beim Üben der Selbstverteidigung. Anica ist vierzehn Jahre alt und hat bereits den 1. KUP abgelegt. Damit trägt sie den rot-schwarzen Gürtel und ist Anwärterin auf den 1. Dan (schwarzer Gürtel). Hierfür trainiert sie regelmäßig und sehr zielstrebig und wir freuen uns, dass wir sie als Verein auf ihrem Weg begleiten können.

Rainer

Eigentlich hatte Rainer mit Taekwondo “nichts am Hut”, aber da zuerst seine Tochter und dann auch seine Frau mit der koreanischen Kampfsportart angefangen haben, war schnell klar, dass für alle drei eine Familienmitgliedschaft im Taekwondoverein Korntal-Münchingen   e. V.  in Frage kommt. Rainer hat damit die Möglichkeit, den umfassend ausgestatteten Trainingsraum im Vereinsheim zu nutzen. So lässt sich sinnvoll die Wartezeit überbrücken, während seine Tochter trainiert. Daher war Rainer vor der Corona bedingten Vereinsschließung regelmäßig im Verein anzutreffen.

Als dann aufgrund der Einschränkungen nur noch das Einzeltraining mit Angehörigen aus dem eigenen Hausstand möglich war, hat er sich kurzer Hand als Trainingspartner für seine Frau zur Verfügung gestellt. Denn im Taekwondo gibt es viele Disziplinen, die nur mit einem Partner erlernt und ausgeführt werden können.

Auf Rainer ist also Verlass und so hoffen wir, dass er sobald wir unser Vereinsheim für das Training wieder öffnen dürfen, auch wieder mit am Start sein wird.

David

David ist im Oktober 2020 in unseren Verein eingetreten und hegte schon eine ganze Weile den Wunsch, den Taekwondo-Sport zu erlernen. Er hat dann unser Angebot des kostenlosen Probetrainings genutzt. Bereits in der Schnupperstunde war er fasziniert von dem disziplinierten und gleichzeitig familiären Umgang miteinander. Er hat zu Hause fleißig die Hand- und Fußtechniken geübt und konnte so bald seine erste Gürtelprüfung ablegen und stolz die Urkunde in den Händen halten. 

Obwohl die Vereinsaktivitäten im letzten Jahr aufgrund der Corona-Pandemie sehr eingeschränkt waren, durften wir den Losverkauf für die Tombola bei der Firma Pflanzen Kölle übernehmen. Bei David war die Freude groß, dass er gemeinsam mit den anderen Vereinsmitgliedern beim Losverkauf mitwirken und so auch alle besser kennenlernen  konnte.

David trägt mittlerweile schon den gelben Gürtel und kann es kaum erwarten, wieder im Verein zu trainieren.

Tim

Tim ist erst fünf Jahre alt, aber weiß schon ganz genau was er im Taekwondo erreichen will: Den schwarzen Gürtel mit goldenen Streifen (9. Dan).

Aber was verbirgt sich eigentlich hinter dem schwarzen Gürtel und den goldenen Streifen? Mit Erlangen des schwarzen Gürtels hat der Taekwondo-Schüler bereits 9 Gürtelprüfungen und die Prüfung zum 1. Dan abgelegt, der durch den ersten goldenen Streifen symbolisiert wird. Er ist jetzt Meisterschüler und entwickelt sich mit jeder weiteren Danprüfung weiter. Erst zum Meister und dann zum Großmeister (9. Dan), mit neun goldenen Streifen. Der 10. Dan stellt die höchste Graduierung im Taekwondo dar und wird ehrenhalber verliehen.

Tim hat also noch viel vor und ist engagiert und fleißig im Training dabei. Vor allem das üben der Fußtritte beim Training mit der Pratze und die vielen Übungen, die Schnelligkeit und Kraft verbessern begeistern ihn. Wir sind gespannt, wie Tim seinen Weg zum 9. Dan meistern wird.

Luciano

Luciano ist schon lange Mitglied bei uns im Verein und hat einen hohen Bekanntheitsgrad. Denn Luciano nimmt schon seit vielen Jahren als Prüfer die Gürtelprüfungen bei uns ab und führt Lehrgänge für die höheren Gürtelgrade durch. Außerdem ist er international als Wettkampfrichter tätig.

Im Taekwondo ist stets der Weg das Ziel und das Lernen hört nie auf. Dies gilt auch für Luciano und so hat er letztes Jahr mit der intensiven Vorbereitung auf seine Prüfung zum 8. Dan begonnen. Professionelle Unterstützung hat er dabei bei uns im Rahmen unzähliger Trainingsstunden u. a. auch am Wochenende bekommen.

Die harte Arbeit hat sich gelohnt und Luciano konnte letztes Jahr (2020), trotz der schwierigen Umstände aufgrund der Corona-Auflagen seine Prüfung zum 8. Dan erfolgreich ablegen.

Leila

Die achtjährige Leila ist seit Anfang 2020 bei uns Mitglied.  Leila ist gleich richtig durchgestartet und hat schon nach 3 Monaten die erste Gürtelprüfung erfolgreich abgelegt. Im August letztes Jahr hat Sie dann trotz erschwerter Trainingsbedingungen aufgrund der Pandemie, die Prüfung zum gelben Gürtel gemacht, den sie nun mit Stolz tragen darf. Dies zeigt, dass man im Taekwondo mit regelmäßigem Training sehr schnelle Fortschritte machen kann. Die nächste Gürtelprüfung ist immer eine Motivation und der schönste Moment ist dabei, wenn man vom Prüfer die Urkunde überreicht bekommt.

Wir haben Leila gefragt, was ihr am Taekwondo gefällt: „Mir macht es Spaß im Taekwondo zu sein. Ich habe sehr viel gelernt und möchte auch so gut sein wie mein Meister. Ich vermisse den Verein!“

Hier wird deutlich, wie wichtig es vor allem für die Kinder ist, dass der Breitensport bald wieder aufgenommen werden kann!

Lily und Hannah

Das sind die beiden Schwestern Lily und Hannah. Lily ist 7 Jahre alt und bereits seit 2 Jahren Mitglied bei uns im Verein. Ihre ersten Erfahrungen im Taekwondo hat Lily bei uns in der Kinderstunde gesammelt. Sie ist mit viel Fleiß und Motivation dabei und hat bereits erfolgreich ihre Prüfung zum gelben Gürtel abgelegt. Lily mag das Training zusammen mit den anderen Kindern und findet die Bewegungen, die im Taekwondo erlernt werden toll. Große Geschwister sind oft ein Vorbild für die Kleineren und so ist es auch bei Lily und Hannah. Beim Training ihrer Schwester hat Hannah oft zugeschaut und so auch Gefallen am Taekwondo gefunden. Besonders gut findet sie die Kicks, die man im Taekwondo lernt. Hannah ist 4 Jahre alt und nun seit 10 Monaten Mitglied bei uns. Auch Sie beginnt ihre Laufbahn im Taekwondo in der Kinderstunde und bekommt dort die ersten Grundlagen der koreanischen Kampfkunst vermittelt.

Sandro

Sandro ist 8 Jahre alt und seit März 2020 Mitglied bei uns im Verein. Sandro trainiert regelmäßig zusammen mit den anderen Kindern seiner Altersgruppe und obwohl er anfangs noch etwas zurückhaltend war, hat er mittlerweile viel Selbstvertrauen gewonnen und ist mit großer Freude dabei. Sandro erlebt die anderen Kinder und das Trainerteam als sehr hilfsbereit und fühlt sich bei uns im Verein gut aufgehoben. Das Training und sein Ehrgeiz wurden bereits mit dem erfolgreichen Abschluss der ersten Gürtelprüfung belohnt. Sandro trägt den weiß-gelben Gürtel (9. KUP). Dieser markiert den Startpunkt auf dem Weg zum Meister im Taekwondo. Die Prüflinge müssen die Basistechniken zeigen und theoretische Fragen zum Taekwondo beantworten. Sandro mag am Taekwondo, dass es sein Selbstbewusstsein stärkt und das er hier auch lernt wie man sich im Notfall verteidigen kann.

Collin

Angefangen hat Collin  2015 mit nur drei Jahren in der Kinderstunde und dort spielerisch die ersten Grundlagen des Taekwondo-Sports erlernt. Sein großes Vorbild ist sein Bruder Kevin, der bereits die Prüfung zum ersten Poom (schwarzer Gürtel) abgelegt hat und in unserer Wettkampfmannschaft erfolgreich ist. Collin trainiert fleißig und trägt mittlerweile den gelb-grünen Gürtel. Auch er hat es sich zum Ziel gesetzt, an Wettkämpfen teilzunehmen. Dabei kommt ihm zu Gute, dass er die verschiedenen Fußtechniken im Taekwondo gerne und präzise einsetzt. Im Training sorgt Collin regelmäßig für lustige Momente, sei es durch eine Bemerkung oder durch kleine Hänseleien seiner Mitstreiter. Die Disziplin ist zwar eine der wichtigsten Säulen im Taekwondo, aber es ist auch schön und wichtig ab und zu gemeinsam zu lachen. Daher freuen wir uns alle darauf, dass wir bald wieder gemeinsam trainieren können und hoffentlich ist Collin dann auch mit dabei.

Tim

Tim ist 2016 mit vier Jahren in unseren Verein eingetreten und hat in der Kinderstunde mit dem Taekwondo-Training begonnen. 2019 hat Tim seine erste Gürtelprüfung abgelegt und seither weiter fleißig trainiert. So konnte er letztes Jahr bereits die Prüfung zum 7. KUP machen und trägt nun den gelb-grünen Gürtel.

Zum Taekwondo gehört nicht nur das körperliche Training, sondern auch das theoretische Wissen. Mit Bewegung lernt es sich leichter und so fragen wir im Rahmen unserer Trainingsstunden die Theorie immer wieder ab. Zur Auflockerung gibt es dann zwischendurch manchmal auch die ein oder andere Rechenaufgabe zu lösen. Hier kann Tim oft glänzen, da er meistens der erste ist, der das korrekte Ergebnis nennen kann.

Tim gefällt am Taekwondo, dass er hier unter anderem auch Selbstverteidigung lernt und dass der Sport ihn fit hält. Daher hoffen wir, dass der Trainingsbetrieb bald wieder aufgenommen werden kann.

Julia

Julia ist unserem Verein im Jahr 2017 beigetreten und 18 Jahre alt. Sie hat die letzten Jahre genutzt, sich kontinuierlich verbessert und so schon einige Gürtelprüfungen erfolgreich absolviert. Mittlerweile trägt Julia den blau-roten Gürtel, der für den Schülergrad 3.KUP steht. Hierfür muss die Form Taeguk Oh-Jang beherrscht werden, die symbolisch für den Wind steht. Die Taekwondo-Formen (Poomsae), geben dem Schüler die Möglichkeit im Kampf mit einem imaginären Gegner die Grundtechniken des Taekwondos zu erlernen und zu verbessern. So können mit jedem Schülergrad immer anspruchsvollere Bewegungsabläufe, sowie Hand- und Fußtechniken trainiert werden.

Julia ist auch in unserer Wettkampfmannschaft aktiv und war 2018 bei mehreren Turnieren platziert. Sobald der Trainingsbetrieb wieder startet, kann sich Julia auf den 2 KUP vorbereiten und wird dann hoffentlich bald den roten Gürtel tragen dürfen. 

Jongkook

Jongkook ist seit 2017 Mitglied bei uns im Taekwondoverein ist. Taekwondo bietet eine Einstiegsmöglichkeit in jedem Alter und man kann sich darin stetig weiterentwickeln und verbessern. So ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Taekwondoin noch im fortgeschrittenen Alter höhere Schüler oder Meistergrade erlangen. Auch bei Jongkook ist dies der Fall. Er hat Ende letztes Jahr erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan abgelegt und trägt den schwarzen Gürtel. Dieser steht symbolisch für das Weltall, vereinigt alle Farben in sich und zeigt, dass sich der Taekwondoin schon viel Wissen und Können angeeignet hat. Charakteristisch für das Taekwondo ist der 1. Dan allerdings nur ein Meilenstein auf dem Weg zum Meister. Nun gilt es die erlernten Übungen und Techniken stetig zu wiederholen und zu perfektionieren. Und so wird Jongkook seinen Weg in Richtung des 2. Dans beschreiten und wir freuen uns, ihn als Verein dabei begleiten zu dürfen.

Isabella

Isabella ist 8 Jahre alt und hat wie viele unserer Mitglieder in der Kinder-Gruppe angefangen zu trainieren. Dort werden die Kinder spielerisch an die koreanische Kampfsportart Taekwondo herangeführt. Ende 2019 hat Isabella dann erfolgreich ihre erste Gürtelprüfung zum 9. KUP (weiß-gelber-Gürtel) absolviert. Der Übergang vom Kindertraining zum Training für die Jugendlichen und Erwachsenen, ist ihr am Anfang etwas schwer gefallen. Aber zwischenzeitlich konnte Sie auch Ihre Mutter motivieren wieder in den Taekwondo-Sport einzusteigen und so kommen jetzt beide zusammen regelmäßig ins Training. Isabella hat fleißig weiter trainiert und ist mittlerweile sogar schon stolze Trägerin des grünen Gürtels (6.KUP). Wie für alle Kinder und Jugendlichen in unserem Verein, ist es auch für Isabella sehr schade, dass derzeit kein reguläres Training stattfinden kann, denn auch unsere Sportart lebt und profitiert vom Training in der Gruppe und dem Lernen voneinander.

Melisa

Melisa ist 9 Jahre alt und seit Juni 2019 ein aktives Mitglied in unserem Verein. Melisa kann man wirklich als „Sportskanone“ bezeichnen, denn wenn sie nicht gerade in ihrem Dobok steckt um Taekwondo zu trainieren, investiert sie viel Zeit in ihre zweite Leidenschaft, dem Geräteturnen. Und so kann man beim Taekwondotraining immer wieder erstaunt beobachten wie beweglich Melisa ist: Spagat, Handstand, Rad schlagen, das ist alles kein Problem für sie. Als während dem Lockdown im Frühjahr im Garten der Familie Grein trainiert wurde, hat sie ihre Fähigkeiten auch eindrucksvoll auf dem Trampolin bewiesen und uns mit dem ein oder anderen Salto überrascht. Diese Beweglichkeit erleichtert ihr natürlich auch das Erlernen der Taekwondotechniken. Den gleichen Ehrgeiz wie beim Geräteturnen legt Melisa auch beim Taekwondo an den Tag. Sie hat mittlerweile den 4. KUP abgelegt und ist stolze Trägerin des blauen Gürtels.

Vanessa

Vanessa ist zwölf Jahre alt und unserem Verein mit 5 Jahren beigetreten. Vanessa ist seit 2015 Mitglied in unserer Wettkampfmannschaft und startete in diesem Jahr auch beim internationalen Korntal-Münchinger CUP und konnte dort den 2. Platz belegen. Im Folgejahr 2016 erreichte sie bei diesem Turnier dann bereits den 1. Platz und weitere Erstplatzierungen auf diversen Turnieren sollten folgen. Auch 2017 und 2018 nahm Vanessa erfolgreich an Turnieren teil und war immer wieder platziert. Derzeit bereitet sich Vanessa auf den 1. Poom (schwarzer Gürtel) vor. Aufgrund der Pandemiesituation ist zwar noch offen wann wieder Prüfungen stattfinden können, aber wir wünschen ihr für die bevorstehende Prüfung viel Glück und Erfolg.

Eleen

Eleen ist 18 Jahre alt und seit 2017 Mitglied in unserem Verein. Bei der württembergischen Nachwuchs-meisterschaft im Wettkampf, die 2018 in Ulm ausgetragen wurde, konnte Sie den 1. Platz belegen. Für eine weitere Erstplatzierung reichte es im gleichen Jahr auch beim Black Tiger Cup. Ellen hat im Sommer letztes Jahr erfolgreich die Prüfung zum 4. KUP abgelegt und ist somit stolze Trägerin des blauen Gürtels. Der blaue Gürtel symbolisiert im Taekwondo den Himmel und somit das Erreichen einer Grenze. Der Schüler lässt nun seine Anfängerzeit hinter sich und ist bereit dazu Höheres anzustreben und zu erreichen. Leider kann derzeit aufgrund der Pandemiesituation kein Training bei uns im Verein stattfinden, aber  Eleen wird ihren persönlichen Weg im Taekwondo fortsetzen und sich auf den nächsten KUP vorbereiten. Wir freuen uns, dass wir sie als Verein auf diesem Weg begleiten können und wünschen Ihr dabei viel Erfolg.

Christina

Christina ist 41 Jahre alt und seit 2019 Mitglied im Taekwondoverein. Schon als Kind und Jugendliche hat sie Taekwondo gemacht, aber durch Schule und Studium irgendwann aus Zeitmangel aufgehört zu trainieren. Ihren damaligen Verein gibt es mittlerweile nicht mehr und als es darum ging für ihre Tochter eine Sportart auszuwählen, die Ihr Selbstbewusstsein geben kann, fiel die Wahl auf Taekwondo. Im Internet wurde sie fündig und meldete ihre Tochter Isabella im TKD-Verein Korntal-Münchingen an. Als sie ihre Tochter dann zur ersten Kup-Prüfung begleitete, bekam sie Lust wieder mit Taekwondo anzufangen. Jetzt trainieren beide zusammen zwei mal in der Woche. Christina hat dieses Jahr schon 6 Kup-Prüfungen abgelegt und trägt den roten Gürtel (2. Kup). Sie ist Pressewart des Vereins, schreibt u.a. die Artikel fürs Amtsblatt und ist zuständig für die Administration unserer Homepage.

Maxi

Maxis Herz gehört wie bei vielen Mädchen in diesem Alter den Pferden. Aber auch das Taekwondo hat es Ihr angetan und so trat sie Anfang Februar 2017 in unseren Verein ein und trainiert seitdem mehrmals die Woche. Maxi hat mittlerweile die Prüfung zum 1. KUP erfolgreich abgelegt und trägt den rot-schwarzen Gürtel. Sie ist Mitglied in unserer Wettkampfmannschaft und konnte dort schon einige Erfolge erzielen. Bereits 2018 belegte Maxi bei der baden-württembergischen Nachwuchsmeisterschaft den 2. Platz. 2019 gab es für sie zwei Erst-platzierungen einmal bei der baden-württembergischen Meisterschaft in Biberach und einmal bei den württembergischen Meisterschaften in Wendlingen.

Maxi sticht in jedem Training immer mit ihrer gut gelaunten und freundlichen Art hervor und so macht das gemeinsame Training gleich doppelt so viel Spaß!

 

Sofia

Sofia ist 2019 in den Verein eingetreten und hat in der Kinderstunde angefangen. Dort lernen schon die Kleinsten spielerisch, aber diszipliniert die koreanische Kampfsportart kennen. Die Sportart fördert die körperliche Entwicklung, schult die Koordination und das Bewegungsgefühl. Es wird ein respektvoller Umgang miteinander erlernt, die Persönlichkeitsbildung unterstützt und das Selbstbewusstsein gestärkt. Sofia kann man als „kleinen Sonnenschein“ bezeichnen, denn sie strahlt eigentlich immer, sogar wenn es daran geht eine Gürtelprüfung zu absolvieren. Sie zeigt dann souverän was sie bereits alles gelernt hat und daher hat sie mit ihren sieben Jahren schon erfolgreich die Prüfung zum 7. Kup abgelegt. Somit ist Sofia mittlerweile Trägerin des gelb-grünen Gürtels, ist der Kinderstunde entwachsen und kann wirklich stolz auf ihre Leistung sein.

Lars

Was das "Fritzle für den VFB ist, ist Lars für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Er hat die Besonderheit, dass er seit dem Tag seiner Geburt im Mai 2000 Mitglied im Taekwondoverein ist und somit bereits auf 20 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken kann. Egal wo der Taekwondoverein auch war, Lars war immer dabei. Unter anderem auch, um seine großen Brüder auf Turnieren anzufeuern und zu unterstützen. So hat er in seinem jungen Leben schon viele Länder in ganz Europa bereis, aber auch in Korea und Indien war er schon mit unserem Verein. 2016 hat Lars mit seiner Patentante Sylvia an der Poomsae-Meisterschaft in Sindelfingen teilgenommen und beide konnten den 1. Platz in der "Familienwertung" erzielen. Lars ist "die gute Seele" des Vereins und immer freundlich und hilfsbereit. Lars wurde im Februar 2021 zum Jugendreferent des Vereins gewählt und ist damit zuständig für die Belange der Kinder und Jugendlichen in unserem Verein.

Waldtraut

Waldtraut ist seit 2016 Mitglied im Taekwondo-Verein und sie ist mit ihren 78 Jahren eines der ältesten Mitglieder. Dies hält sie aber nicht davon ab, so oft wie möglich unseren Geräteraum zu nutzen, um sich fit zu halten. Sie ist so häufig bei uns im Verein anzutreffen, dass sie auch jeder kennt und ihre nette und freundliche Art zu schätzen weiß. Waldtraut geht mit gutem Beispiel voran und kommt stets zu Fuß zum Training. Wir wünschen uns für Waldtraut, dass sie noch lange gesund und fit bleibt und unserem Verein die Treue hält.

Bea und Magdalena

2013 ist Bea in unseren Verein eingetreten und hat in der Kinderstunde angefangen Taekwondo zu lernen. Sie hat fleißig trainiert und ist mit ihren 12 Jahren bereits Trägerin des rot-schwarzen Gürtels (1. Kup). Der 1. Poom (analog dem 1. Dan für Erwachsene) ist für Sie also in greifbarer Nähe und Sie hatte das große Glück als Partnerin bei Kevins Poom-Prüfung dabei zu sein. Somit konnte Sie einen Einblick auf die bevorstehende Prüfung bekommen. Bea ist auch in unserem Wettkampfteam aktiv und konnte 2019 bei der baden-württembergischen Meisterschaft den 2. Platz belegen.

Mehrmals in der Woche ist Bea im Training anzutreffen und ganz oft wird sie von Ihrer Mutter begleitet, die dann parallel in unserem Geräteraum trainiert. Im Training ist Bea immer freundlich und hilfsbereit und unterstützt andere z.B. beim Erlernen der Poomsae (Formenlauf).

Kevin

Kevin ist 12 Jahre alt, seit 2013 Mitglied bei uns im Verein und hat somit schon im Kindesalter mit Taekwondo begonnen. Er ist Teil unseres Wettkampfteams und belegte schon mehrmals den 1. Platz bei den württembergischen und den 2. Platz bei den baden-württembergischen Meisterschaften in seiner Alters- und Gewichtsklasse. Kevin hat im November 2020 erfolgreich die Prüfung zum 1. Poom (schwarzer Gürtel Jugendliche) abgelegt. Er investiert viel Zeit in das Training und ist so ein Vorbild für seinen jüngeren Bruder Colin, der ebenfalls bei uns im Verein trainiert. Kevin möchte im Taekwondo noch viel erreichen und freut sich über die gemeinsamen Aktivitäten im Verein.



Sylvia

Der Einstieg ins Taekwondo beginnt oft schon im Kindesalter. Nicht so bei Sylvia, die seit 1998 Mitglied bei uns im Verein ist und bei Ihrer ersten Trainingsstunde bereits 38 Jahre alt war. Nach drei Jahren legte sie die Prüfung zum 1. Dan ab (schwarzer Gürtel Erwachsene). Danach widmete sich Sylvia einige Jahre dem Turniersport im Mannschaftstennis. Doch das Taekwondo lies sie nicht los und so packte sie ea an und bereitete sich auf den 2. Dan vor. Dazu trainierte sie auch während der Ferien im Verein, um unter anderem den Pandae-Dolyo-Chagi (Fersendreh-schlag) zu perfektionieren, der zu den schwersten Fußtechniken im Taekwondo gehört. Das intensive Training wurde belohnt und Sylvia legte mit 56 Jahren die Prüfung zum 2. Dan ab

Gemeinsam mit Monika gestaltet sie das Kindertraining für Kinder von 4-6 Jahren.

Adam und Manar

Adam ist 12 Jahre alt und ist seit 2018 Mitglied in unserem Verein. Seine 13 jährige Schwester Manar ist ein Jahr später dazugestoßen und beide haben schon einige Gürtelprüfungen erfolgreich abgelegt. So trägt Adam mittlerweile den rot-schwarzen Gürtel (1. Kup) und Manar den blauen Gürtel (4. Kup). Beide sind in unserer Wettkampfmannschaft aktiv und konnten schon einige Erfolge erzielen. So hat Adam bei den württembergischen Meisterschaften 2018 den 3. Platz und 2019 den 2. Platz belegt. Auch bei der baden-württembergischen Meisterschaft konnte er 2018 den 3. Platz erreichen und seine Schwester Manar sogar den 1. Platz. Beide nahmen noch im Frühjahr diesen Jahres am 17. Internationalen TKD-Turnier in Tuttlingen teil und konnten den 2. Platz belegen. Im Training ist es immer lustig mit den beiden und wir freuen uns, dass sie unser Vereinsleben bereichern.